Wie man die Falle der Selbstverbesserung vermeidet

Erkenne den inneren Kritiker, der nichts mit Mitgefühl zu tun haben will.

In der heilenden Arbeit des Selbstmitgefühls ist es wichtig, die Falle zu vermeiden, in der man sich verfängt Selbstverbesserung. Wenn Sie ein tiefes Gefühl der Unwürdigkeit haben, kann dies schwierig sein. Die Identität der Unwürdigkeit besteht aus Selbstvorwürfen und einer Flut von Selbstentscheidungen, die von einem inneren Kritiker angeboten werden, der nichts mit Selbstmitgefühl zu tun haben will. Es ist weit mehr an masochistischen Bestrebungen wie Selbstverbesserungsprojekten interessiert, mit denen es nie zufrieden ist. Aber das führt dazu, dass Sie aus mehreren Gründen schlechter fühlen, vor allem weil es ein fehlerhaftes und unwürdiges Selbst gibt, das verbessert werden muss.

Es ist jedoch wichtig, Therapie- und Gesundheitsförderungsmodalitäten zu suchen, wenn Sie Unterstützung brauchen.Sie können auch manchmal mit der Überzeugung gefüllt werden, dass Sie Ihr unwürdiges Selbst durch mehr Workshops, neue Therapien oder eine bessere Diät oder ein Trainingsprogramm reparieren können. In vielerlei Hinsicht ist es nicht anders, als immer nach mehr Geld oder mehr zu streben. Es ist nur eine weitere Variante, auf ewig etwas mehr oder besser zu wollen.

So funktioniert die Falle: Das Setzen eines Ziels eines besseren Selbst ruft das Wollen hervor. Wollen ruft Streben hervor. Das Streben ruft das Richten hervor. Und das Beurteilen wird zu einer Lebensweise, die allem eine kritische Orientierung gibt: "Oh, das gefällt mir! Oh, das mag ich nicht! Oh das ist gut! Oh, das ist schlecht! "Es hört nie auf, und während der Verstand so beschäftigt ist, ist es nicht im Hier und Jetzt; es geht darum, woanders hin zu kommen. Dieses Verlangen, irgendwie besser zu werden, kann ein Leben lang füllen, aber niemals erfüllt werden.

Der Geist, der beständig nach einem besseren Ort oder Zustand strebt, schafft Leiden, indem er den gegenwärtigen Moment verlässt, der der einzige Ort ist, an dem wir Liebe erfahren können. oder Glück.

Erinnere dich, dieser Moment ist wahrhaftig die Zeit deines Lebens, und wichtig ist, hier zu sein, wirklich im Hier und Jetzt zu leben. Es gibt keinen anderen Moment, in dem man leben kann. Der Geist, der ständig nach einem besseren Ort oder Zustand strebt, erzeugt Leiden, indem er den gegenwärtigen Moment verlässt, der der einzige Ort ist, an dem wir Liebe, Frieden oder Glück erfahren können. Wenn Sie anderswo als jetzt sind, können Sie die wertvollsten Erfahrungen Ihres Lebens verpassen. Dies kann der Suche nach Ihrer Kamera ähneln, um eine Erfahrung zu bewahren, die Ihnen fehlt, weil Sie nach der Kamera suchen. Ein auf die Zukunft ausgedehnter Geist konzentriert sich auf ein Ziel, und selbst wenn dieses Ziel erreicht wird, wird der strebende Verstand dann messen, wie sich die neue Bedingung mit der Vergangenheit vergleicht, und so sicherstellen, dass Sie ständig mit Vergangenheit und Zukunft beschäftigt sind selten, wenn überhaupt, lebe wirklich im Hier und Jetzt.

Leben im gegenwärtigen Moment bedeutet nicht, dass Sie Ihre Ziele verwerfen, ob das bedeutet, ein schönes Auto zu haben, für das man bezahlt, seine Familie in ein besseres Zuhause bringt oder sicherere Nachbarschaft oder Abnehmen. Es bedeutet, dass du dich im Hier und Jetzt orientierst, während du auf deine Bestrebungen hinarbeitest.

Das Urteilsvermögen kann immer etwas finden, was nicht ganz richtig ist, besonders wenn es von diesem nebulösen Ding namens "Selbst" ausgeht die Maßstäbe, nach denen wir uns selbst beurteilen, indem wir uns umschauen und uns mit anderen vergleichen. Aber wenn Sie bedenken, wie viele Milliarden Menschen es auf diesem Planeten gibt, können Sie sehen, dass dies ein Nicht-Gewinn-Vorschlag ist. Es wird immer jemanden geben, der dünner, fitter, netter, versierter, attraktiver, populärer ist - was auch immer.

Wenn du bemerkst, was du mit deinem Verstand machst und diese Vergleiche können dir zeigen, wie viel Leid durch diesen endlosen Strom von Urteilen verursacht wird und die Gewalt der Selbstkritik. Du magst deinen Dickbauch hassen und ihn loswerden wollen, oder du verachtest die Art und Weise, wie du herauskitzelst und nicht sagst, was du wirklich denkst. Aber Dinge zu hassen und zu kritisieren erzeugt nur mehr Leiden. Das ist wie eine militärische Strategie, die auf der Idee basiert, dass Krieg Frieden schaffen kann - dass, wenn man das inadäquate Selbst in Stücke sprengen kann oder vielleicht nur drohen könnte, man sich endlich wohl fühlen und Frieden haben wird. Diese Art zu denken ätzt die neurologischen Pfade des Leidens tiefer in dein Gehirn und färbt deine Gedanken mit Erzählungen darüber, was mit dir nicht stimmt und wie du dich verbessern musst.

Wenn Sie in Achtsamkeit und Mitgefühl wachsen, werden Sie vielleicht erkennen, dass Zufriedenheit der größte Reichtum ist und dass kein Geld oder Dinge es kaufen können. Mit dem, wer du bist, zufrieden zu sein, ist der größte Schatz. Der Weg zum Frieden ist niemals durch Krieg, und der Weg zum Glück ist niemals durch Hass. Frieden ist der Weg zum Frieden und Glück kommt von Glück. Wenn Sie möchten, dass Mitgefühl in Ihrem Leben wächst, üben Sie Mitgefühl. Wenn Sie Kritik in Ihrem Leben wachsen lassen wollen, üben Sie Kritik. Es ist einfach, wirklich: Deine Einstellung ist das Wasser deines Lebens. Du kannst Gefühle der Unzulänglichkeit und Unwürdigkeit fördern, indem du Selbstbeschuldigung und Kritik ausgibst, oder du kannst Gefühle von Glück und Wohlergehen fördern, indem du auf Selbstmitgefühl schüttelst.

Die Qualität deiner Einstellung wird von vielen Dingen beeinflusst, aber vor allem durch deine Laune und deine Orientierung am Leben selbst. Wenn du dich kritisch orientierst, wirst du unendlich viele Dinge finden, die du kritisieren kannst, und du wirst vielleicht für einen Großteil deines Lebens in der Falle der Selbstverbesserung gefangen sein. Wenn Sie eine mitfühlende Ausrichtung haben, werden Sie viele Gelegenheiten für Mitgefühl finden und können jetzt Freiheit und Glück in Ihrem Leben entdecken. Die Haltung des Selbstmitgefühls kann wachsen, selbst wenn Sie sich um Ihren Schmerz und Ihre Verwundbarkeit kümmern, oder sogar, wenn Sie über Fehler nachdenken, die Sie gemacht haben, die Sie oder andere verletzen. Du entwickelst Selbstmitgefühl, indem du Selbstmitgefühl praktizierst, so wie ein Pianist durch das Klavierspielen geübter wird. Kleine Fehler, wie das Vergessen von etwas im Geschäft oder große Fehler, wie das Vergessen deines Hochzeitstages, können Gelegenheiten für dich werden, etwas mehr an Selbstfreundlichkeit und Selbstmitgefühl zu wachsen.

Ja, da sind Tränen zu weinen, sowie peinliche Fehler und manchmal beschämende Entscheidungen, um Verantwortung zu übernehmen, aber selbst wenn du durch schwierige Emotionen, die dich durchfluten, bis ins Mark erschüttert bist, kannst du dich mit Anerkennung und Selbstmitgefühl um dein verletztes Herz kümmern. Auf diese Weise können Sie die Werte, die Sie in sich selbst wachsen möchten, verbessern, auch wenn Sie mit freundlicher und freundlicher Aufmerksamkeit zu leiden haben. Mit der Zeit hört das Leiden auf, genau wie die Tränen eines Kindes, nachdem sie genug gerockt und gesungen wurde. Wenn der Schmerz aufgehoben ist, verändert sich ihr Gesicht und wird schön mit der Ruhe nach dem Sturm. Wisse, dass auch für dich eine Zeit kommen wird, in der du dich bis zum Ende deiner Tränen geweint hast und ein Gefühl des Friedens dich umgeben und umarmen kann. Dies ist einer der größten Schätze der Achtsamkeit und des Selbstmitgefühls.

Achtsamkeitspraxis: Selbstmitgefühlsmeditation

Selbstmitgefühl ermöglicht es Ihnen, mit Ihrem eigenen Schmerz und Ihrer Verwundung zu leben und mit Ihrem Herzen weit offen zu leben.In dem Moment, in dem du die verstoßenen und verletzten Teile von dir umarmst, können die Hüllen deines alten narrativen Selbst abfallen.

Jeder von uns handelt manchmal ungeschickt und trifft schlechte Entscheidungen, die andere verletzen, und wir alle werden manchmal von der Aktionen anderer. Anstatt Gedanken und Gefühle über diese Dinge wegzuschieben, und anstatt irgendetwas oder irgendjemanden zu korrigieren, sei einfach mit den Gedanken und Gefühlen, die für dich mit Neugier und Anerkennung aufkommen, und lass sie sein. Wenn du Meditation über das Selbstmitgefühl praktizierst, ist es deine Absicht, offen für all deine Gedanken, Gefühle und Empfindungen zu sein, damit alle Ströme der Wahrnehmung ungehindert durch dich fließen können. Es ist eine Praxis, mit sich selbst zu sein, so wie du bist.

Gib dir für diese Übung mindestens zwanzig bis dreißig Minuten Zeit. Wählen Sie einen Ort zum Üben, an dem Sie sich sicher und wohl fühlen. Wenn Sie möchten, legen Sie einige besondere und beruhigende Gegenstände auf ein Regal in der Nähe oder zünden Sie eine Kerze an oder arrangieren Sie Blumen in diesem Raum, den Sie für sich selbst schaffen. Wisse, dass du dir selbst ein Geschenk der Liebe gibst.

  • Atme:Beginne damit, zehn Minuten lang Achtsamkeit auf das Atmen zu üben und jedes Mal, wenn du es verlässt, mit Selbstmitgefühl zum Atem zurückzukehren. Lass deine Gedanken und Gefühle kommen und gehen. Anwesend sein...
  • Erinnere dich und bemerke:Bleibe in Verbindung mit deinem Atem, erinnere dich an ein Gefühl, das während der zehn Minuten des achtsamen Atmens für dich aufkam. Bitte sei weise, eine Emotion auszuwählen, die sich für dich praktisch anfühlt - du musst dich nicht entscheiden 10. Wie wäre es mit einer 5 oder 6? Wenn keine auffälligen Gefühle für Sie aufkommen, erinnern Sie sich einfach an eine neuere Erfahrung von einem. Beachte, was in deinem Körper passiert, wenn du dich in diese Emotion hineinfühlst und jeden Teil deines Körpers erkennst, der betroffen ist. Sei offen für alle anderen Emotionen, die auftauchen könnten. Vielleicht fühlt sich Scham wie ein Seil um die Brust gewickelt, das immer enger wird und das Atmen erschwert. Wie fühlt sich deine Emotion an? Wenn du dich tiefer hineinfühlst, kannst du andere Gedanken und Gefühle entdecken - vielleicht Selbsthass, der bis in deine Eingeweide reicht, wo er wühlt und dreht und schmerzt. Pass auf dich auf. Fühle dich tiefer in das Geschehen hinein und bleibe in deinem Körper präsent. Lass es geschehen, was auch immer in deinem Geist und Körper passiert. Beachten Sie, wenn alte unerwünschte Erinnerungen, die sich versteckt haben, entstehen. Wenn sie es tun, lass sie kommen und merke, wie sie sich im Körper fühlen.
  • Sei nett zu dir selbst.Lass alles in dieser uneingeschränkten Art von Aufmerksamkeit sein; blockiere nichts aus. Lass die Trance der Unwürdigkeit dein Herz nicht schlucken. Bleib mit Mitgefühl in der Nähe des Schmerzes. Es ist das erwachte Herz, das bleibt und heilt. Es passiert alles hier und jetzt, wo dein Körper ist. Bleibe bei allem, was du erlebst, und denke daran, dass es in dieser Praxis darum geht, Mitgefühl für dich selbst zu zeigen und dieses Mitgefühl zu spüren. Es geht nicht darum, etwas herauszufinden oder etwas zu reparieren oder loszuwerden. Erinnere dich, es kommt alles auf die Liebe an, einschließlich der Liebe zu dir selbst. Alles läuft darauf hinaus, was du in diesem Moment machst. Benutze den Atem als deinen Weg, um im gegenwärtigen Moment verankert zu bleiben, lass ihn kommen und gehen wie er will.
  • Lass deine Emotionen kommen und gehen . So wie du deinem Atem erlaubst, frei zu kommen und zu gehen, erlaube deinen Emotionen, frei zu kommen und zu gehen. Beachten Sie alle Urteile, die für Sie aufkommen, wenn Sie starke oder ungewollte Emotionen zulassen. Beachte, wie die Urteile deine Emotionen beeinflussen, sie vielleicht blockieren oder ausspülen und vielleicht andere Emotionen hervorrufen. Begrüße alle deine Emotionen, während du die Urteile beobachtest und anerkennst, ohne ihnen zu frönen.
  • Bleibe mit Mitgefühl . Sei mit was auch immer Emotionen für dich mit Mitgefühl kommen. Begrüßen Sie jeden mit Freundlichkeit und treffen Sie alle mit Sanftheit und Zärtlichkeit. Halte dich in den Armen des Selbstmitgefühls und sei präsent mit dem, was du fühlst. Bleibe bei dieser Übung und deinen Emotionen so lange du willst.
  • Atme . Wenn du bereit bist, diese Übung zu beenden, kehre für zehn Minuten zur Achtsamkeit des Atems zurück.
  • Sei dankbar.Biete dir ein gewisses Maß an Dankbarkeit dafür an, dass du dir die Zeit genommen hast, dich auf diese Weise selbst zu versorgen

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um in Ihrem Tagebuch zu schreiben, was in dieser Praxis für Sie auftrat. Schreibe über irgendwelche Emotionen, die du bemerkt hast, aneinander gebunden zu sein, wie zum Beispiel Hilflosigkeit, die Angst hervorruft, oder Angst, die Wut hervorruft. Schreibe über all die Emotionen, die hier für dich aufkamen und ob oder wie sie sich veränderten, wenn du sie mit Selbstmitgefühl hieltst.

Wenn du weiterhin Selbstmitgefühl praktizierst, wirst du vielleicht mehr und mehr Dinge über dich selbst bemerken habe mit all deinen alten Geschichten erstellt. Vielleicht haben Sie versucht, besonders gut dafür zu sein, die Probleme in Ihrer Familie auszugleichen. Vielleicht haben Sie gelernt, von Ihnen selbst großzügig zu sein, um den Wert zu verdienen, der Ihnen fehlte. Selbstmitgefühl lässt dich mit all dem Schmerz, der Einsamkeit und der Angst leben, die das narrativbasierte Selbst verborgen hat. Im offenen Herzen des Selbstmitgefühls beginnt das verletzte Kind in dir zu heilen.

Dieser Artikel wurde aus dem Buch von Dr. Bob Stahl und Steve Flowers, Leben mit dem Herzen weit offen,übernommen .
Abonniere, um mehr über die besten Achtsamkeitspraktiken zu erfahren.